Es gibt eine Fülle von Bodenbelägen für Aussenbereiche oder auch für Nassbereiche die den Anforderungen standhalten und allen Witterungseinflüssen strotzen. Der Boden von Terrassen und Balkons sollte immer von hochwertiger Natur sein. Regen, Wind, Kälte und Hitze aber auch die Sonne greifen Materialien schnell an. Hitze und Sonne hinterlassen kleine Risse so das Regenwasser eindringen kann. Dieser abwechselnde Prozess kann unter Umständen bei sehr billigem Material schnell voranschreiten. Für Terrassen und Balkon Beläge ist daher wichtig das geeignete Material zu wählen.

WPC

Wer sich für WPC entscheidet hat bereits ein gutes hochqualitatives Material ausgewählt. Es hält höchsten Beanspruchungen stand und setzt sich durch wenn es sich um Witterungsbeständigkeit handelt. WPC ist ein Kunststoff Holz Gemisch. Kunststoff ist witterungsbeständig und daher in dieser Kombination perfekt geeignet um ein Terrassen oder Balkonbelag zu realisieren. Aber auch die Nachteile von WPC sollten nicht außer Acht gelassen werden.

Holz

Auch Holz ist ein guter Belag für Balkons und Terrassen jedoch sollte beachtet werden dass jede Holzart seine Eigenarten aufweist. Holzarten wie Fichte sind nicht unbedingt geeignet außer sie werden ausgiebig behandelt mit Holzlasur oder ähnlichen. Zu beachten ist dabei dass Holzlasuren oder Lackierungen immer wieder neu gemacht werden müssen. Umwelteinflüsse zerstören diese. Diese Art von Belegen sind also mit Mehraufwand verbunden. Wir können aber auch eine Holzart wie Lärche nutzen. Sie enthält besonders viel Harz und ist deswegen für den Außenbereich geeignet. Aber auch Lärchenholz muss mit gewissen Lasuren behandelt werden. Alle paar Jahre ist ein Anstrich nötig.

Aluminium

Es existieren Terrassenbeläge auch aus Aluminium. Aluminium ist eine ausgezeichnete Wahl da es langlebig und formstabil ist. Es muss nicht gestrichen und auch nicht richtig gepflegt werden. Entscheidet man sich für Aluminium kann man sorglos in die Zukunft sehen. Der Preis allerdings kann sich erheblich von einem Holzpreis unterscheiden. Aluminium ist in der Regel sehr teuer, kann aber für die Zukunft rentabel sein. Eine Holzkonstruktion kann immer durch verschiedene Faktoren kaputt gehen. Eine Aluminiumkonstruktion hingegen hält höchstwahrscheinlich für den Rest eines ganzen Lebens. Aber auch eine Aluminiumkonstruktion kann ihre Tücken haben und so entscheidende Nachteile zum Vorschein bringen. Wenn es zB. um Kratzer geht verzeiht Aluminium keine Fehler. Ein Kratzer im Aluminium ist sofort zu sehen. Auch die Formstabilität von sehr günstigen Aluminium kann Wünsche übrig lassen. Holz im Vergleich zu Aluminium kann Kratzer besser verschleiern da man diese nicht sofort sieht und auch schnell zu reparieren sind. Wenn Holz aus der Form Gerät kann auch das schneller repariert werden als Aluminium. Aluminium kann also auch sehr teuer werden.

Steinplatten und Fliesen

Es gibt eine große Anzahl unterschiedlichster Bodenfliesen für den Außenbereich. Sie sind erhältlich für verschiedene Geschmäcker. Steinplatten können leicht verlegt werden und halten allen Umwelteinflüssen Stand.
Die Reparatur von Steinplatten ist auch kein großes Problem. Entscheidet man sich für Fliesen kann auch dies eine sehr gute Idee sein. Fliesen sind wasserdicht und widerstandsfähig. Es gibt aber auch andere Faktoren die unbedingt zu berücksichtigen sind.

Vor und Nachteile der Materialien

Holz, Metall, Fliesen und Stein können unterschiedliche Vor und Nachteile zutage fördern. Wie schon erwähnt hat Holz einen entscheidenden Nachteil im Vergleich zu anderen Materialien. Es muss ständig neu bearbeitet werden damit es den Umwelteinflüssen standhält. Holz hat jedoch in der Summe auch viele Vorteile die man beachten muss. Holz hat eine angenehme Wärme, Ausstrahlung und fühlt sich anders an. WPC z.b. kann im Sommer unter Umständen sehr heiß werden, was bei Holz nicht der Fall ist. Auch Holz wird im Sommer warm jedoch kann Holz die Wärmeenergie besser ableiten. Auch Aluminium ist im Sommer keine gute Option. Bodenfliesen für den Außenbereich können auch unterschiedlichste Vor und Nachteile mitsichbringen je nachdem aus welchem Material sie bestehen. Es gibt Bodenfliesen aus WPC, Holz, Vollkunststoff oder aus anderen Materialien wie Stein. Wer ein Bodenbelag für seine Terrasse oder seinen Balkon realisieren möchte sollte sich in der Wahl der Materialien sicher sein.